Editorial Ausgabe 2020-01 (Gasteditorial BM Paul Rösch)

Bürgermeister Paul Rösch

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Jahreswechsel ist wie üblich ein Anlass, zurückzublicken und nach vorne zu schauen. Ich tue das auch heuer mit großer Dankbarkeit für das, was war, und mit unerschütterlichem Optimismus für die Zukunft. Denn Meran geht es gut und auch die Welt um uns herum ist bei Weitem nicht so düster, wie sie uns angesichts der negativen Medienberichte manchmal scheinen mag.

Untergangspropheten, die vom Schüren von Ängsten vor dem Absturz leben, empfinden jede Art von Zuversicht freilich als Existenzbedrohung. Tatsächlich wird unsere Lage jedoch nicht immer schlimmer, sondern jeden Tag ein klein wenig besser. Bloß ist das selten eine Schlagzeile wert. Only bad news is good news.

Dass ich und viele andere optimistisch in die Zukunft blicken, ist das gemeinsame Verdienst unzählig vieler Menschen, die sich jeden Tag bemühen, die Welt ein bisschen besser zu machen. Ich bin mir sicher, dass auch Sie Ihren Beitrag leisten – wie groß oder klein auch immer. Was wir gemeinsam bewirken, sieht man meist erst, wenn man einen Schritt zurücktritt.

Ich wünsche Ihnen, dass auch Sie das neue Jahr frohen Mutes und mit dem Willen begonnen haben, auch heuer wieder Schritte nach vorne zu machen. Denn nichts kann einem das Leben mehr vermiesen als permanente Angst und Nörgelei – und nichts kann es schöner machen als eine gesunde Prise Optimismus.

Ein gesundes und glückliches 2020 Ihnen und Ihren Liebsten,

Herzlich, Ihr Bürgermeister Paul Rösch

Kleinanzeiger eingeben

Über dieses Formular können Sie eine kostenlose, private Kleinanzeige aufgeben, die nach Prüfung durch die Redaktion in der nächsten Ausgabe des Maiser Wochenblattes und des Psairer Heftls erscheint. Gewerbsmäßige Anzeigen und Immobilienverkäufe (auch für Private) sind kostenpflichtig. Dafür wenden Sie sich bitte an redaktion@wochenblatt.it